Aufrufe
vor 1 Jahr

HOCHBAHN Unternehmensbericht 2015

  • Text
  • Hochbahn
  • Hamburg
  • Hamburger
  • Jahresabschluss
  • Lagebericht
  • Informationen
  • Verbinden
  • Unternehmen
  • Unternehmensbericht
  • Benex

Wir verbinden Hamburg |

Wir verbinden Hamburg | Management | Lagebericht | Jahresabschluss | Weitere Informationen Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten sind Auszahlungen vor dem Bilanzstichtag angesetzt, soweit sie Aufwand für einen bestimmten Zeitraum nach diesem Zeitpunkt darstellen. Die Pensionsverpflichtungen werden aufgrund versicherungsmathematischer Gutachten nach der Projected Unit Credit Method (PUC) unter Anwendung der Richttafeln 2005 G von Prof. Dr. Klaus Heubeck und unter Zugrundelegung einer durchschnittlichen Restlaufzeit von elf Jahren mit einem Rechnungszinssatz von 3,59 % p. a. (Vorjahr: 4,25 % p. a.) bilanziert. Die zukünftige Gehaltsentwicklung (inkl. Karrieretrend) wurde mit 2,75 % p. a. (Vorjahr: 2,75 % p. a.), der erwartete Rententrend mit 2,50 % p. a. (Vorjahr: 2,50 % p. a.) berücksichtigt. Es wurde von dem Wahlrecht nach Artikel 67 Abs. 1 Satz 1 EGHGB Gebrauch gemacht, den Zuführungsbetrag aus der geänderten Bewertung aufgrund des BilMoG auf 15 Jahre gleichmäßig zu verteilen. Zum 31. Dezember 2015 ergeben sich hieraus bei den Rückstellungen für Pensionen und pensionsähnliche Verpflichtungen Fehlbeträge von 4.604 T€ für laufende Pensionen und 3.480 T€ für Anwartschaften. Die sonstigen Rückstellungen beinhalten alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen und sind in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt. Ein Teil der Rückstellungen wurde aufgrund versicherungsmathematischer Gutachten ermittelt. Für Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurde bei der Berechnung des Erfüllungsbetrages ein Gehaltstrend (inkl. Karrieretrend) von 2,75 % p. a. (Vorjahr: 2,75 % p. a.) berücksichtigt. Für die übrigen Preis- und Kostensteigerungen wurden 1,50 % p. a. (Vorjahr: 1,50 % p. a.) angesetzt. Des Weiteren wurden diese Rückstellungen gemäß § 253 Abs. 2 Satz 1 HGB entsprechend ihrer jeweiligen Restlaufzeit mit den von der Deutschen Bundesbank festgesetzten Durchschnittszinssätzen zwischen 2,16 % p. a. (Vorjahr: 2,90 % p. a.) und 3,89 % p. a. (Vorjahr: 4,53 % p. a.) abgezinst. In den sonstigen Rückstellungen sind auch Rückstellungen nach § 249 Abs. 2 HGB a.F. enthalten. Es ist von dem Wahlrecht nach Artikel 67 Abs. 3 Satz 1 EGHGB Gebrauch gemacht worden, diese Rückstellungen beizubehalten. Die Verbindlichkeiten werden mit deren Erfüllungsbetrag bewertet. Als passive Rechnungsabgrenzungsposten sind Einzahlungen vor dem Bilanzstichtag angesetzt, soweit sie Ertrag für einen bestimmten Zeitraum nach diesem Zeitpunkt darstellen. 48

Unternehmensbericht 2015 BILANZERLÄUTERUNGEN (1) Vorräte in T€ 2015 2014 Hilfs- und Betriebsstoffe 17.571 16.126 Waren 0 568 17.571 16.694 (2) Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände in T€ 2015 2014 1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 8.298 12.437 2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 10.381 22.047 davon aus Lieferungen und Leistungen/ Verbindlichkeiten (– 988) (3.870) davon aus sonstigen Forderungen (11.369) (18.177) 3. Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 1.819 1.887 davon aus Lieferungen und Leistungen (1.819) (1.887) 4. Forderungen gegen die Freie und Hansestadt Hamburg 35.924 35.866 davon aus Lieferungen und Leistungen (30.702) (31.320) davon aus sonstigen Vermögensgegenständen (5.222) (4.546) 5. Sonstige Vermögensgegenstände 2.328 5.589 Summe 58.750 77.826 (3) Gezeichnetes Kapital Das gezeichnete Kapital der HOCHBAHN beträgt am 31. Dezember 2015 88.938.200,00 € und teilt sich wie folgt auf: Aktienanzahl Anzahl Stimmen Fiktiver Nennwert Aktienart Stück T€ Inhaberaktien A-Stückaktien 720.172 720.172 37.449 Namensaktien B-Namensstückaktien 219.616 219.616 11.420 C-Namensstückaktien 768.898 768.898 39.982 988.514 51.402 B-Vorzugsstückaktien 1.664 1.664 87 990.178 51.489 1.710.350 1.710.350 88.938 49

Blog

info@hochbahn.de
+49 40 3288-0

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular