Aufrufe
vor 1 Jahr

HOCHBAHN Unternehmensbericht 2015

  • Text
  • Hochbahn
  • Hamburg
  • Hamburger
  • Jahresabschluss
  • Lagebericht
  • Informationen
  • Verbinden
  • Unternehmen
  • Unternehmensbericht
  • Benex

Wir verbinden Hamburg |

Wir verbinden Hamburg | Management | Lagebericht | Jahresabschluss | Weitere Informationen 2.3.3 Vermögenslage Die Bilanzsumme der HOCHBAHN hat sich zum 31. Dezember 2015 gegenüber dem Vorjahr um 83,1 Mio. € und damit um 10,0 % auf 915,4 Mio. € erhöht. Dies wird auf der Aktivseite im Wesentlichen durch die Zunahme des Sachanlagevermögens reflektiert. Grund hierfür war vor allem die Neuanschaffung von U-Bahn-Fahrzeugen der Generation DT5. Parallel dazu haben sich auf der Passivseite die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten aufgrund der Aufnahme neuer Darlehen zur Finanzierung der Investitionen in das Sachanlagevermögen erhöht. Das Eigenkapital beträgt zum Bilanzstichtag unverändert 142,4 Mio. €. Durch die höhere Bilanzsumme vermindert sich rechnerisch die Eigenkapitalquote der HOCHBAHN im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozentpunkte auf 15,6 %. Aktiva 2015 Mio. € 2015 Anteil % 2014 Mio. € Sachanlagen (einschl. immaterieller Vermögensgegenstände) 690,3 75,4 588,4 Finanzanlagen 141,9 15,5 144,2 832,2 90,9 732,6 Vorräte 17,6 1,9 16,7 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 8,3 0,9 12,4 Flüssige Mittel 6,2 0,7 5,1 Übriges Umlaufvermögen und Rechnungsabgrenzungsposten 51,1 5,6 65,5 83,2 9,1 99,7 915,4 100,0 832,3 Passiva 2015 Mio. € 2015 Anteil % 2014 Mio. € Eigenkapital 142,4 15,6 142,4 Pensionsrückstellungen 54,3 5,9 49,5 Darlehen von Kreditinstituten und sonstige Darlehen 457,5 50,0 376,8 654,2 71,5 568,7 Übrige Rückstellungen 154,6 16,9 159,4 Liefer- und Leistungsverbindlichkeiten 31,7 3,4 45,2 Übrige Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungsposten 74,9 8,2 59,0 261,2 28,5 263,6 915,4 100,0 832,3 28

Unternehmensbericht 2015 2.4 Mitarbeiter der HOCHBAHN Der Personalbestand der HOCHBAHN ist zum 31. Dezember 2015 gegenüber dem Vorjahr um 124 Beschäftigte gestiegen. 31.12.2015 31.12.2014 Mitarbeiter gesamt 4.977 4.853 davon Vorstand 4 4 davon Auszubildende 164 164 davon Vollzeitkräfte 4.418 4.331 davon Teilzeitkräfte 391 354 Aufgrund des erhöhten Bedarfs an Busfahrern wurde die seit Herbst 2014 bestehende Kooperation mit der Agentur für Arbeit und der DEKRA Akademie im Berichtsjahr intensiviert. In sieben Kursen begannen 84 Teilnehmer die Ausbildung zum Busfahrer, von denen 65 nach erfolgreicher Ausbildung als Busfahrer eingestellt wurden. Ende 2015/ Anfang 2016 sind drei weitere Kurse mit insgesamt 17 Teilnehmern gestartet. Der Entgelttarifvertrag wurde fristgerecht zum 31. Dezember 2015 gekündigt. In den Verhandlungen über einen neuen Entgelttarifvertrag wurde am 2. März 2016 ein Verhandlungsstand erreicht, der seitens ver.di geprüft wird. Aktuell sind die ver.di-Mitglieder zur Abstimmung über diesen Verhandlungsstand aufgefordert. Grundzüge des Vergütungssystems für die Mitglieder des Vorstands Die vom Aufsichtsrat beschlossene Vergütungsstruktur ist für die einzelnen Vorstandsmitglieder in deren Anstellungsverträgen geregelt. Die Vergütung unterteilt sich in erfolgsunabhängige und erfolgsabhängige Komponenten. Die erfolgsunabhängigen Komponenten bestehen in erster Linie aus dem Grundgehalt. Die sonstigen Leistungen zählen ebenfalls zu den erfolgsunabhängigen Komponenten. Sie umfassen den geldwerten Vorteil von Sachbezügen, wie Firmenwagen und Fahrer sowie vergünstigte Fahrten von Ehegatten und Kindern. Die variable Vergütung wird erfolgsabhängig gewährt, deren Komponenten werden vom Aufsichtsrat festgelegt. Jährlich werden individuelle Ziel- und Leistungsvereinbarungen mit den Vorstandsmitgliedern geschlossen. 29

Blog

info@hochbahn.de
+49 40 3288-0

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular