Aufrufe
vor 11 Monaten

HAMBURGmobil Dezember 2016

HAMBURGmobil Dezember

HAMBURGmobil Die Infoseite der HOCHBAHN – Dezember 2016 hochbahn.de Nächster Halt: Elbphilharmonie! Die ELPHI-Flotte der HOCHBAHN ist durchgetaktet „FERTIG“, so strahlte es in großen Lettern Ende Oktober von der Glasfront der Elbphilharmonie. Hamburgs neues Wahrzeichen steht in den Startlöchern, am 11. Januar wird das atemberaubende Konzerthaus nun feierlich eröffnet. Ob an Spieltagen unterwegs zum Konzert oder zum Sightseeing auf die Plaza: Tausende Menschen werden künftig täglich gen HafenCity pilgern – und können dabei ganz bequem zu Land, zu Wasser oder „aus der Luft“ anreisen. Denn mit der Eröffnung des Konzerthauses geht in klangvollem Zusammenspiel auch die ELPHI-Flotte der HOCHBAHN mit neuem Verkehrskonzept an den Start. Hamburgs Sightseeing-Buslinie 111 pendelt dann 90 Minuten vor den Konzerten bis zum Checkin-Ende (30 Minuten vor Spielbeginn) im Fünf-Minuten-Takt zur Haltestelle Am Kaiserkai (Elbphilharmonie) und ist der schönste Weg zu Land. Auch nach den Konzerten fährt die Linie eine Stunde WLAN für alle Kostenfreier Zugang in Bussen und U-Bahn-Haltestellen kommt Das neue Jahr wird „hot“. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt stattet die HOCHBAHN ab 2017 alle Busse und U-Bahn- Haltestellen mit WLAN-Hotspots aus. Die Fahrgäste können dann unterwegs kostenfrei im Internet surfen. Schon bis Ende 2017 soll fast die gesamte Busflotte mit rund 1 000 Fahrzeugen WLAN- Router erhalten. Die U-Bahn- Haltestellen benötigen aufgrund notwendiger Bauarbeiten etwas mehr Zeit, doch auch hier soll bis Ende 2018 an allen 91 Haltestellen der Internetzugang möglich sein. In einem Pilotprojekt hatte die HOCHBAHN seit Ende April Startklar: Das Konzerthaus ist bereit, die ELPHI-Flotte der HOCHBAHN ebenfalls. Foto: Iwan Baan lang im dichteren Takt. Die Fähre 72 wird zwischen Landungsbrücken und Elbphilharmonie durchgehend auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet und bietet die Chance zur direkten Anreise über die Elbe. Mit luftiger Aussicht auf das einzigartige Gebäude fährt die U-Bahn-Linie U3 in die frisch umbenannte Haltestelle Baumwall auf der MetroBus-Linie 5 und an den U-Bahn-Haltestellen Borgweg und Mönckebergstraße die WLAN-Hotspots getestet – mit (Elbphilharmonie) ein. Feierlich taufte die HOCHBAHN die Haltestelle der Panorama-Linie kürzlich um. Von hier aus gelangen Musikfans in wenigen Metern zu Fuß oder mit der Linie 111 an ihr Ziel. Die U-Bahn-Linie U4 bietet mit dem Halt am Überseequartier eine weitere Verbindung zum Konzerthaus. großem Erfolg. Hatten zum Start rund 2 000 Menschen täglich das Angebot genutzt, waren es im September schon 5 000. Leere Smartphone-Akkus sollen unterwegs in Bus und Bahn künftig ebenfalls der Vergangenheit angehören. Noch in diesem Monat rollt die erste mit USB-Buchse ausgestattete U-Bahn in Hamburg ein. Die DT5-Fahrzeuge, die bereits im Betrieb sind, werden sukzessive nachgerüstet. Auch die neuesten Batteriebusse von Solaris haben schon USB-Buchsen. In den CapaCity-L-Bussen, die auf der MetroBus-Linie 5 fahren, können Fahrgäste ebenfalls ihr Smartphone laden. Doch nicht nur in virtuosem Tempo, sondern auch ohne zusätzliche Kosten kommen Konzertbesucher mit der ELPHI-Flotte hin und zurück. Dank des Kombi- Tickets wird die Eintrittskarte fürs Konzert gleichzeitig zur HVV- Fahrkarte. Hamburg ist also durchgetaktet für ein außergewöhnliches Musikjahr. Hamburgs Kinder teilen zum Fest Alle Jahre wieder … kommt der HOCHBAHN-KinderBus und hofft auf Geschenke für diejenigen, die an Weihnachten leer ausgegangen sind. Unter dem Motto „Hamburgs Kinder teilen“ sammeln die Auszubildenden der HOCHBAHN gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Hamburger Tafel seit 2010 jährlich kurz nach dem Fest doppelte oder nicht mehr benötigte Spielsachen, um bedürftigen Kindern eine Freude zu machen. Am 27. und 28. Dezember ist es wieder so weit: In der Zeit von 10 bis 18 Uhr steht der „KinderBus“ am Jungfernstieg auf der Parkfläche beim MÖ-Grill und wartet auf Sie. Tipps und Termine Linieninfos Kein U3-Halt am Rathaus während OSZE-Treffen Am Donnerstag, 8. Dezember, Betriebsbeginn bis Betriebsschluss halten die U-Bahnzüge der Linie U3 aufgrund des Außenministertreffens der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) nicht an der Haltestelle Rathaus. U1-Wochenendsperrung Norderstedt Mitte – Ochsenzoll Von Freitag, 9. Dezember, 21.30 Uhr bis Sonntag, 11. Dezember, Betriebsschluss wird die U1 zwischen Norderstedt Mitte und Ochsenzoll in beiden Richtungen gesperrt. Grund hierfür sind Arbeiten am Entwässerungssystem. Die HOCHBAHN richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Die Fahrzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern. Straßburger Straße Ab Sonntag, 11. Dezember, Betriebsbeginn bis voraussichtlich Anfang März 2017 fahren die Buslinien 36, 171, 271 und 600 in der Straßburger Straße wieder den normalen Linienweg. Weitere Infos erhalten Sie über Aushänge an den Haltestellen, unter 040/19 449 sowie im Internet auf hochbahn.de. Der Winterfahrplan kommt Am 12. Dezember heißt es wieder: Fahrplanwechsel! Verbesserte U-Bahn-Anschlüsse und größere Fahrzeuge, optimierte Bus-Linienführungen und engere Taktungen – alle Änderungen finden Sie auf hochbahn.de. HVV-Infomobil Informationen zu Nahverkehr, Tarifen und Ihrem persönlichen Fahrplan bieten wir auch am HVV-Infostand – und zwar an folgenden Tagen: 01., 02., 12., 16., 19. + 23.12., 12–19 Uhr Servicestelle Poppenbüttel 03., 10. + 17.12., 11–17 Uhr Rathausmarkt (City) Unser TV-Tipp vor den Feiertagen Kurz vor dem Fest gibt’s das letzte HOCHBAHNmagazin des Jahres am Donnerstag, 22. Dezember auf Hamburg1. Schalten Sie ein: um 17.45, 18.45 und 19.45 Uhr. Keine Zeit? Dann können Sie die aktuelle Sendung auch unter hochbahn.de nachschauen. Aufzug am Klosterstern wird eingeweiht Elf Haltestellen im Umbau – 2016 war das Jahr des barrierefreien Ausbaus bei der HOCHBAHN. Am 20. Dezember wird’s nun an der Haltestelle Klosterstern festlich: Der neue Aufzug wird eröffnet. Zuvor sind dort Bahnsteige vollerhöht, Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen eingebaut, Fahrtreppen erneuert sowie die Schalterhalle, Treppenzugänge und Läden modernisiert worden. Shoppen ohne Schleppen Sie haben die Hände schon voll Einkaufstaschen und doch noch nicht alle Weihnachtsgeschenke geshoppt? Dann ab zum Paketbus, Tüten zwischenparken und weiter geht’s. Am 10. und 17. Dezember stehen die Paketbusse zwischen 10 und 20 Uhr in der Mönckebergstraße auf der Höhe von „ZARA“ und „SportScheck“. Die nächste HAMBURGmobil-Seite erscheint am 11. Januar. Impressum V. i. S. d. P.: Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg HOCHBAHN-Wissenswerkstatt Es werde Licht auf der U4-Baustelle „Tunnel-Trog-Durchstoß“ – ein echter Zungenbrecher. Über diesen Begriff stolperte H A M B U R G m o b i l - L e s e r Adam Münker in den vergangenen Tagen und wollte wissen: „Was bedeutet das genau und wie sieht’s mittlerweile auf der U4-Baustelle an den Elbbrücken aus?“ Es wird gebaggert, gehoben und geschoben! Zwischen HafenCity und Elbbrücken ist die U4-Verlängerung schon deutlich erkennbar. Nach etwa einem Kilometer führt die neue Strecke aus dem Tunnel heraus in ein sogenanntes offenes Trogbauwerk. Hier trennte bislang noch eine Schlitzwand beide Abschnitte. Sie fragen – wir antworten! Haben auch Sie Fragen zu Bussen, U-Bahnen oder HOCHBAHN- Details? Schreiben Sie uns per E-Mail an wissenswerkstatt@ hochbahn.de oder per Post: HOCHBAHN, Redaktion HAMBURGmobil, Stichwort „Wissenswerkstatt“, Steinstraße 20, 20095 Hamburg. Infos: hochbahn.de Nun hieß es: Tunnel-Trog- Durchstoß! Zunächst teilten die Experten die Wand fachgerecht in acht rechteckige Blöcke. Ein Autokran hob die jeweils 20 Tonnen schweren Kolosse anschließend heraus – Licht am Ende des U4-Tunnels. Tunnel und Trog sind jetzt also schon miteinander verbunden, bis zum Jahresende will die HOCHBAHN den Tunnelrohbau fertigstellen und an die Kehr- und Abstellanlage anschließen. Ab März 2017 werden dann die Gleise verlegt. Die erste U-Bahn soll im Winterfahrplan 2018 in die Haltestelle Elbbrücken einfahren. Mehr U4-Wissensdurst? Auf hochbahn.de können Tiefeinsteiger und Baggerexperten in einer Animation interaktiv die Baufortschritte verfolgen.

Blog

info@hochbahn.de
+49 40 3288-0

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular