Aufrufe
vor 1 Jahr

August 2016

August

HAMBURGmobil Die Infoseite der HOCHBAHN – August 2016 hochbahn.de Ganz schön hot(spottig) unterwegs HOCHBAHN punktet mit WLAN-Pilotprojekt Mit erstmals gepunkteten Bussen im auffälligen „Hotspot-Look“ lenkt die HOCHBAHN aktuell viel Aufmerksamkeit auf ihr WLAN- Angebot. Dieses bietet den Fahrgästen auf der MetroBus- Linie 5 und in den U3-Haltestellen Mönckebergstraße und Borgweg seit Kurzem noch mehr Vernetzung und kostenloses „Site-Seeing“. Erste Umfrage-Ergebnisse zeigen, das Pilotprojekt freies WLAN holt die Hamburgerinnen und Hamburgern bei ihren Punktuell auch mit am Start: Promoterinnen im passenden Kampagnen-Look, die die Fahrgäste auf das erweiterte HOCHBAHN-„Netz"-Angebot aufmerksam machen. Busse aus gutem Stall Busbetriebshof Wandsbek feiert 150. Geburtstag Einst roch es hier nach Stroh und Pferdeäpfeln – heute werden am Busbetriebshof Wandsbek über 160 moderne Busse technisch versorgt, betankt und gewaschen. Am 16. August 1866 ging in Wandsbek die Pferdebahn an den Start und kutschierte die Einwohner im 12-Minuten-Takt in die Hamburger Innenstadt – eine Attraktion! Die 145 Pferde, die die Doppelstock-Wagen samt Fahrgästen zogen, fanden ihr Zuhause HOCHBAHN-Wissenswerkstatt Mit erstmals kostenlosem Unterwegs- WLAN bietet die HOCHBAHN jetzt noch mehr mobile Einstiegsmöglichkeiten. Bedürfnissen ab: 92 Prozent der Fahrgäste sind in Bus und U-Bahn auch online unterwegs, 62 Prozent surfen sogar regelmäßig. Übrigens, besonders beliebt: Nachrichtendienste und Social- Media-Seiten. In Kürze wird es dann sogar noch „hotter“ – mit einer spannenden Aktionswoche, die die Fahrgäste auf der Linie 5 erwartet. Lassen Sie sich überraschen! in der Wendemuthstraße. Genau 150 Jahre später befindet sich hier, wo einstmals Stallungen und ein Badeteich für die Pferde waren, die Heimat für mittlerweile viel mehr Pferdestärken: nämlich einer von sechs Busbetriebshöfen der HOCHBAHN. Er ist Startpunkt für monatlich ca. 850 000 Buskilometer im Hamburger Linienbetrieb. Wir sagen Happy Birthday und wünschen auch weiterhin gute Fahrt! Tipps und Termine Linieninfos U1-Sperrung Volksdorf– Großhansdorf Bis Donnerstag, 20. Oktober, Betriebsschluss ist die U1 zwischen den Haltestellen Volksdorf und Großhansdorf in beiden Richtungen gesperrt. Grund sind Erneuerungen von U-Bahn-Brücken und Arbeiten zum barrierefreien Ausbau an mehreren Haltestellen. Die HOCHBAHN hat einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Fahrzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern. Bitte beachten Sie, dass an folgenden Terminen der Ersatzverkehr aufgrund von Straßensperrungen über eine Umleitung führt und es zu Haltestellenverlegungen kommt: • seit Donnerstag, 4. August, bis Montag, 15. August, Betriebsschluss • Sonnabend, 17. September, Betriebsbeginn bis Sonntag, 18. September, Betriebsschluss Vattenfall Cyclassics Von Donnerstag, 18. August, ca. 21 Uhr bis Montag, 22. August, ca. 6 Uhr ist der Busbetrieb insbesondere im Innenstadtbereich aufgrund der Großveranstaltung erheblich eingeschränkt. Am Sonntag, 21. August gibt es darüber hinaus auch Einschränkungen in den Bereichen Harburg, Altona und Eimsbüttel. Bitte nutzen Sie alternativ, wenn möglich, die U- und S-Bahn. Auf den Linien U1 und U2 ist die HOCHBAHN an dem Wochenende mit längeren Zügen unterwegs. Auf der Linie U3 erweitern wir den 5-Minuten-Takt auf 7 bis 19 Uhr. Linie 6: Umleitung Von Freitag, 26. August, ca. 19.30 Uhr bis Montag, 29. August, ca. 5 Uhr führt die Linie 6 aufgrund eines Straßenfestes im Hofweg über eine Umleitung. Die Haltestelle Mundsburger Brücke wird in beiden Richtungen an die Haltestelle der Linie 37 in der Straße Mundsburger Damm verlegt und die Haltestelle Zimmerstraße an die der Linie 25 im Winterhuder Weg. Die Haltestelle Averhoffstraße wird ersatzlos aufgehoben. Weitere Infos erhalten Sie über Aushänge an den Haltestellen, unter 040/19 449 sowie im Internet auf hochbahn.de. HVV-Infomobil Informationen zu Nahverkehr, Tarifen und Ihrem persönlichen Fahrplan bieten wir auch am HVV-Infomobil – und zwar an folgenden Tagen: 16., 23. + 30.08., 11.30–18 Uhr U Langenhorn Markt 18.–20.08., 9.30–20 Uhr AEZ Poppenbüttel, Infostand U4-Baufortschritt zum Gucken Werfen Sie noch mehr Blicke hinter die HOCHBAHN-Kulissen – zum Beispiel auch mit dem HOCHBAHNmagazin auf Hamburg1. Einmal im Monat geht es mit aktuellen Unternehmensthemen auf Sendung, so auch wieder am Donnerstag, 25. August, jeweils um 17.45, 18.45 und 19.45 Uhr. Diesmal berichten wir ganz aktuell von der U4-Baustelle. Eine Sendung verpasst? Einfach auf hochbahn.de vorbei- und die gewünschte Folge anschauen. Nächster Halt: Oldenfelde Spannende Berufsschiene Mehr als 500 U-Bahn-Fahrerinnen und -Fahrer sind im 104 Kilometer langen Netz für Hamburg am Start. H A M B U R G m o b i l - L e s e r Benny möchte von uns wissen: Wie wird man eigentlich U-Bahn-Fahrer bei der HOCHBAHN? Um auf Hamburgs U-Bahn- Gleisen durchzustarten, sollte man mindestens 21 Jahre alt sein und einen Führerschein der Klasse B sowie eine Berufsausbildung in der Tasche haben – so weit die Formalitäten. „Ganz wichtig sind uns aber auch Kriterien wie Flexibilität, Spaß am Umgang mit Menschen und gute Deutschkenntnisse“, betont Hochbahner Thorsten Kornprobst, Leiter der U-Bahn-Fahrschule. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Monate. Die erste Station ist eine etwa vierwöchige Grundausbildung. Hier werden die Grundlagen des öffentlichen Nahverkehrs vermittelt. Den Abschluss bilden eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Auf die Schiene und Sie fragen – wir antworten! Haben auch Sie Fragen zu Bussen, U-Bahnen oder HOCHBAHN- Details? Schreiben Sie uns per E-Mail an wissenswerkstatt@ hochbahn.de oder per Post: HOCHBAHN, Redaktion HAMBURGmobil, Stichwort „Wissenswerkstatt“, Steinstraße 20, 20095 Hamburg. Infos: hochbahn.de ans eigentliche U-Bahn-Fahr-Üben geht’s dann in der anschließenden Zugfahrerausbildung. Dazu gehören übrigens auch Fahrten im HOCHBAHN-eigenen U-Bahn- Simulator. Nach erfolgreichem Abschluss heißt’s dann: Einsteigen und mit dafür sorgen, die täglich 1,2 Millionen HOCHBAHN-Fahrgäste zuverlässig an ihr Ziel zu begleiten. Mal einen Blick in unseren U-Bahn-Simulator werfen? Gleich hier reinschauen: Oder besuchen Sie uns einfach in unserer Wissenswerkstatt auf hochbahn.de. Fertig. Die Planungen für die neue U1-Haltestelle Oldenfelde zwischen Farmsen und Berne sind abgeschlossen. Baustart für die „Neue“, die sich oberirdisch im Bereich Busbrookshöhe/Am Knill befinden wird, ist Anfang 2018. Ab Ende 2019 bietet sie dann 4 500 Anwohnern erstmals direkten Zugang zum Schnellbahnnetz. Viele Anregungen der frühzeitig in die Planungen eingebundenen Bürger wie zum Beispiel ein begrünter Bahndamm statt einer Stützwand konnten berücksichtigt werden. Neben der neuen U1-Haltestelle laufen die HOCHBAHN- Planungen zum U-Bahn-Netzausbau unter Beteiligung der Bürger derzeit auch bei der U4-Ausfädelung Richtung Horner Geest und der neuen Linie U5 auf Hochtouren. Weitere Infos? Unter hochbahn.de. Die nächste HAMBURGmobil-Seite erscheint am 7. September. Impressum V. i. S. d. P.: Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg

Blog

info@hochbahn.de
+49 40 3288-0

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular